FC Creglingen – SV Sindelbachtal

Erste Mannschaft: FC Creglingen – SV Sindelbachtal 4:0 (0:0)

An der Favoritenstellung ließ der FC Creglingen keine Zweifel aufkommen und trug gegen SV Sindelbachtal einen Sieg davon. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Anstelle von Andre Reinhard war nach Wiederbeginn Dennis Dittrich für den FC Creglingen im Spiel. Dittrich schoss in der 65. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für die Heimmannschaft. Für das 2:0 des Teams von Coach Markus Schweizer zeichnete Justus Gerlinger verantwortlich (68.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Nico Englert, als er das 3:0 für den FC Creglingen besorgte (73.). Das 4:0 für den FC Creglingen stellte Gerlinger sicher. In der 78. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Letztlich kam der FC Creglingen gegen SV Sindelbachtal zu einem verdienten 4:0-Sieg. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FC Creglingen in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Vier Siege, drei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des FC Creglingen bei. Der FC Creglingen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler.

SGM Creglingen 2/Bieberehren – SG Sindringen/Ernsbach II

Zweite Mannschaft: SGM Creglingen 2/Bieberehren – SG Sindringen/Ernsbach II 3:0 (2:0)

Die SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren erreichte einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen SG Sindringen/Ernsbach 2. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Fabian Strobel für das Heimteam zur Führung (44.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Daniel Kittel mit dem 2:0 für das Team von Dietmar Fiedler zur Stelle (45.). Enrico Wolfarth besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren (71.). Nach abgeklärter Leistung blickte SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren auf einen klaren Heimerfolg über SG Sindringen/Ernsbach 2. Die SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren machte im Klassement Boden gut und steht nun auf Rang elf. SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, zwei Unentschieden und fünf Pleiten.

TV Niederstetten - FC Creglingen

Erste Mannschaft: TV Niederstetten - FC Creglingen 1:0 (1:0)

Beim Derby in Niederstetten gab es am Freitagabend vor guter Zuschauerkulisse leider keine Punkte für den FC aus Creglingen. In einer starken ersten Halbzeit versäumte es der FCC die vorhandenen Torchancen in Tore zu verwandeln. Nach einen ehr unscheinbaren Freistoß erzielte dann doch etwas überraschend die Heimelf aus dem Gewühl heraus den Siegtreffer. In der zweiten Halbzeit bäumte sich der FC Creglingen zwar auf kam aber kaum mehr zu klaren Torchancen. Die Heimelf brachte das knappe Ergebnis dann ohne größere Probleme über die Zeit.

FV Künzelsau II - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren

Zweite Mannschaft: FV Künzelsau II - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2:3 (1:0)

Der FV Künzelsau 2 und SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Die Ausgangslage sprach für SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Tobias Christian Morariu brachte FV Künzelsau 2 in der 28. Minute nach vorn. Zur Pause wusste das Schlusslicht eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der Pause stellte Trainer Dietmar Fiedler um und schickte in einem Doppelwechsel Christian Mährle und Enrico Wolfarth für Moritz Weid und Moritz Korbmann auf den Rasen. Zum Seitenwechsel ersetzte Kevin Unrath von FV Künzelsau 2 seinen Teamkameraden Dustin Popp. Das 1:1 von SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren bejubelte Mährle (50.). Der Treffer zum 2:1 sicherte FV Künzelsau 2 nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Morariu in diesem Spiel (64.). Jonas Weid versenkte den Ball in der 88. Minute im Netz des Gastgebers. Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Wolfarth noch einen Treffer parat hatte (90.). Am Ende schlug SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren den FV Künzelsau 2 auswärts.

FC Creglingen – TSV Blaufelden

Erste Mannschaft: FC Creglingen – TSV Blaufelden 5:0 (3:0)

Der FC Creglingen ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Justus Gerlinger trug sich in der neunten Spielminute in die Torschützenliste ein. Doppelpack für den FC Creglingen: Nach seinem ersten Tor (21.) markierte Kevin Stützlein wenig später seinen zweiten Treffer (25.). Nach dem souveränen Auftreten des Heimteams überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Der vierte Streich der Mannschaft von Markus Schweizer war Luca Stirmlinger vorbehalten (54.). Reiner Marschick setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Patrick Weidlich und Fabian Hofmann auf den Platz (62.). Mit Stirmlinger und Nico Englert nahm Markus Schweizer in der 80. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Daniel Kittel und Andre Reinhard. Gerlinger stellte schließlich in der 84. Minute den 5:0-Sieg für den FC Creglingen sicher. Schlussendlich verbuchte der FC Creglingen gegen TSV Blaufelden einen überzeugenden 5:0-Heimerfolg. Mit dem Dreier sprang der FC Creglingen auf den sechsten Platz der Kreisliga A3. Nur einmal gab sich der FC Creglingen bisher geschlagen.

SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren - SGM Hohebach/Rengershausen

Zweite Mannschaft: SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren - SGM Hohebach/Rengershausen 1:1 (0:0)

SGM Hohebach/ Rengershausen wurde gegen SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren am Sonntag der eigenen Favoritenstellung als Tabellenzweiter nicht gerecht und kam über ein 1:1 nicht hinaus. Die SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren trat gegen den Favoriten SGM Hohebach/ Rengershausen an und konnte am Ende mit sich zufrieden sein. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Mit einem Doppelwechsel in der Halbzeitpause holte Sascha Höfer Philipp Baudermann und Markus Schenkel vom Feld und brachte Udo Wagner und Cornelius Burkert ins Spiel. Dietmar Fiedler schickte Kevin Hollenbach aufs Feld. Christian Pfeuffer blieb in der Kabine. Das erste Tor des Spiels ging an SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren. Allerdings gelang dies nur mithilfe von SGM Hohebach/ Rengershausen, denn Unglücksrabe Burkert beförderte den Ball ins eigene Netz (53.). Sascha Höfer wollte SGM Hohebach/ Rengershausen zu einem Ruck bewegen und so sollten Emanuel Heinle und Lukas Kraft eingewechselt für Marcel Engert und Florian Bauer neue Impulse setzen (67.). Für den späten Ausgleich war Markus Hammerand verantwortlich, der in der 81. Minute zur Stelle war. Am Ende trennten sich SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren und SGM Hohebach/ Rengershausen schiedlich-friedlich. SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 14. Im Angriff des Gastgebers herrscht Flaute. Erst fünfmal brachte SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren den Ball im gegnerischen Tor unter.

Reserve: SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren - SGM Hohebach/Rengershausen Bieberehren 2:3 (0:2)
Tor SGM: 2x Christian Mährle

Leider musste sich die Heimelf in einer ausgeglichen Partie am Ende gegen die Gäste durch einen späten Siegtreffer in der 86. Minute geschlagen geben.

Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern - FC Creglingen

Erste Mannschaft: Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern - FC Creglingen 2:0 (0:0)

Die SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern entschied das Match gegen den FC Creglingen mit 2:0 für sich und fuhr damit den ersten Sieg in dieser Saison ein. Mit breiter Brust war der FC Creglingen zum Duell mit der SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern angetreten – der Spielverlauf ließ bei FC Creglingen jedoch Ernüchterung zurück. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Das 1:0 der SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern bejubelte Toni Mrkonjic (51.) durch eine Kopfballtreffer nach einer Ecke. Der FC Creglingen hatte danach einige hochkarätige Torchancen die aber der überragende Torhüter der Heimelf allesamt entschärfte. Die Heimmannschaft baute die Führung durch einen Konter in der Nachspielzeit aus, als Alan Horn in der 94. Minute gegen die hoch aufgerückte Creglinger Abwehr zum viel umjubelten 2:0 traf.

SV Morsbach - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren

Zweite Mannschaft: SV Morsbach - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 1:0 (0:0)

Leider wurde es auch in Morsbach nichts mit Punkte für die SGM Creglingen/ Bieberehren. In einer ausgeglichenen Partie sah es bis zur 84. Minute nach einer gerechten Punkteteilung aus. Den Siegtreffer für die Heimelf erzielte der eingewechselte Daniel Braun zum glücklichen Heimsieg für den SV Morsbach.

Reserve: SV Morsbach - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 4:4 (0:2)
Tor SGM: 4x Christian Mährle

Im Spiel von SV Morsbach gegen SGM Creglingen/Bieberehren gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 4:4. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten vom Tabellenführer SV Morsbach gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass SV Morsbach der Favoritenrolle nicht gerecht wurde und die SGM sich den Punkt redlich verdient hat.

FC Creglingen - SGM Mulfingen/Hollenbach II

Erste Mannschaft: FC Creglingen - SGM Mulfingen/Hollenbach II 3:1 (1:0)
Zuschauer: 120
Torschützen: (17’) Dennis Dittrich | (48’) Justus Gerlinger | (64’) Kevin Stützlein, (84’)

Daniel Kempf Einen verdienten Heimsieg gab es für den FC Creglingen gegen die bis dato ungeschlagene Gäste aus Mulfingen/Hollenbach. Nach starker Vorarbeit von Justus Gerlinger war es Dennis Dittrich der überlegt zum 1:0 für die Heimelf einnetzte. Danach versäumte es die Heimelf in der ersten Halbzeit weiter gute Chancen in Tore zu verwandeln. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte dann das 2:0. Eine Kombination aus Diagonalbällen quer über den Platz findet Justus Gerlinger im Strafraum, der schiebt humorlos rechts unten ein. Den Sack endgültig zu machte dann Kevin Stützlein in der 64. Minute der wiederrum eine schöne Kombination überlegt 3:0 einschob. Die Gäste bäumten sich zwar immer wieder gegen die drohende Niederlage am Ende reichte es aber nur durch einen Sonntagsschuss zum 1:3 Anschlusstreffer in der 84. Minute. Die Heimelf brachte den Sieg dann ohne größere Probleme über die Zeit.

SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren – SGM Mulfingen II/Hollenbach II

Zweite Mannschaft: SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren – SGM Mulfingen II/Hollenbach II 2:3 (1:2)
Zuschauer: 70

SGM Mulfingen 2/Hollenbach 2 verbuchte einen 3:2-Arbeitssieg gegen SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren. Die Ausgangslage sprach für SGM Mulfingen 2/Hollenbach 2, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Gleich zu Spielbeginn sorgte Mario Beez mit seinem Treffer für eine frühe Führung des Gasts (6.). Die Mannschaft von Trainer Andre Mündlein bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Enrico Wolfarth für den Ausgleich sorgte (12.). Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Daniel Popa in der 26. Minute. Zum Abpfiff der ersten Halbzeit hatte SGM Mulfingen 2/Hollenbach 2 einen knappen Vorsprung herausgespielt. Dietmar Fiedler von SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Fabian Strobel blieb in der Kabine, für ihn kam Jonas Zink. In der 47. Minute war Enrico Wolfarth mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Für das dritte Tor von SGM Mulfingen 2/Hollenbach 2 war Karl Christ verantwortlich, der in der 71. Minute das 3:2 besorgte. Mit dem Schlusspfiff durch Referee Dieter Bembenek stand der Auswärtsdreier für SGM Mulfingen 2/Hollenbach 2. SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren wurde mit 3:2 besiegt. Die Hintermannschaft des Gastgebers steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits zehn Gegentore kassierte SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren im Laufe der bisherigen Saison. SGM Mulfingen 2/Hollenbach 2 machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang fünf wieder.

Reserve: SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren – SGM Mulfingen II/Hollenbach II 1:2
Tor SGM: Eigentor der Gäste