FC Igersheim - FC Creglingen

FC Igersheim - FC Creglingen 1:3 (1:3)

Erfolgreich brachte der FC Creglingen den Auswärtstermin bei 1. FC Igersheim über die Bühne und gewann das Match mit 3:1. Die Überraschung blieb aus, sodass der 1. FC Igersheim eine Niederlage kassierte. Kevin Stützlein brachte die Heimelf in der 27. Minute ins Hintertreffen. Geschockt zeigte sich das Heimteam nicht. Nur wenig später war Mj Nocillas mit dem Ausgleich zur Stelle (32.). Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Justus Gerlinger auf Seiten des FC Creglingen das 2:1 (40.). Ehe es in die Kabinen ging, markierte Nico Englert das 3:1 für das Team von Dietmar Fiedler (43.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Der FC Creglingen konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Gast. Andre Reinhard ersetzte Sebastian Neser, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Obwohl dem FC Creglingen nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es der 1. FC Igersheim zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit dem Halbzeitstand von 3:1. Mit dem souveränen Sieg gegen den 1. FC Igersheim festigte der FC Creglingen die vierte Tabellenposition. Die Saison des FC Creglingen verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von acht Siegen, zwei Remis und nur vier Niederlagen klar belegt. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird der FC Creglingen die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

SV Sindelbachtal - SGM Creglingen/Bieberehren

SV Sindelbachtal - SGM Creglingen/Bieberehren 2:0 (0:0)

Das Auswärtsspiel brachte für SGM FC Creglingen2/SV Bieberehren 2 einen einzigen Punkt. Der SV Sindelbachtal gewann die Partie mit 2:0. SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2 war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Lennart Baumann musste nach nur 20 Minuten vom Platz, für ihn spielte Markus Müller weiter. Nach den ersten 45 Minuten ging es für SV Sindelbachtal und SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2 ohne Torerfolg in die Kabinen. Anstelle von Jorgo Barbas war nach Wiederbeginn Thorsten Schönbein für SV Sindelbachtal im Spiel. Für das erste Tor sorgte Marcel Kraus. In der 51. Minute traf der Spieler des Teams von Coach Manuel Baier ins Schwarze. Jonas Geißler versenkte die Kugel zum 2:0 für die Heimmannschaft (62.). Am Ende stand SV Sindelbachtal als Sieger da und behielt mit dem 2:0 die drei Punkte verdient zu Hause. Die SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2 muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Trotz der Niederlage belegt die junge Mannschaft um Trainer Bernd Nast weiterhin den elften Tabellenplatz.

Reserve: SV Sindelbachtal - SGM Creglingen/Bieberehren 5:1 (3:0)
Torschützen SGM: 1x Pirashanth Tharmakulasingam,

Die aktiven Mannschaften verabschieden sich jetzt in die Winterpause und bedanken sich nochmals bei den vielen treuen Zuschauern für die tolle Unterstützung in der Vorrunde. Weiter geht es dann wieder ab 05. März 2023 mit den ersten Rückrundenspiel beim Vorrundenmeister in Markelsheim. Die Spieler wünschen vorab schon schöne erholsame Weihnachtszeit und alles Gute für das Jahr 2023.

FC Creglingen – Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern

FC Creglingen – Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern 5:2 (1:2)

Am Kärwespieltag sahen die zahlreichen Zuschauer eine spannende Partie. Der FC Creglingen drehte einen 1:2-Pausenrückstand und kam am Ende zu einem deutlichen 5:2-Erfolg gegen die SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern. Toni Mrkonjic brachte die SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern in der 21. Minute nach vorn. Kevin Stützlein trug sich in der 28. Spielminute in die Torschützenliste ein. Für das 2:1 der SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern zeichnete Artur Tabert verantwortlich (33.). Zur Pause behielt die Elf von Trainer Christoph Ettwein; Patrick Peppel die Nase knapp vorn.

Mit einem Wechsel – Manuel Brenner kam für Mrkonjic – starteten die Gäste in Durchgang zwei. Jonathan Pauli schockte die SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den FC Creglingen (54./75.). Wenige Minuten später holte Dietmar Fiedler Lukas Reuther vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Florian Schwarz (62.). Schwarz (86.) und Pauli (89.) trafen innerhalb weniger Minuten zur Vorentscheidung des FC Creglingen. Am Schluss siegte der FC Creglingen gegen die SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern. Der FC Creglingen stabilisiert nach dem Erfolg über die SpVgg Apfelbach/Herrenzimmern die eigene Position im Klassement. Die Saison des FC Creglingen verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat die Heimmannschaft nun schon sieben Siege und zwei Remis auf dem Konto, während es erst vier Niederlagen setzte.

SGM Creglingen/Bieberehren – SV Morsbach

SGM Creglingen/Bieberehren – SV Morsbach 0:4 (0:0)

Die SGM FC Creglingen /SV Bieberehren 2 konnte den Tabellendritten SV Morsbach nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:4. Die Beobachter waren sich einig, dass SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2 als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Nach den ersten 45 Minuten ging es für die Heimmannschaft und SV Morsbach ohne Torerfolg in die Kabinen.

Bei SV Morsbach kam zu Beginn der zweiten Hälfte Benjamin Frank für Sebastian Kinscher in die Partie. In der Pause stellte Bernd Nast um und schickte in einem Doppelwechsel Luis Konrad und Julian Treiblmair für Markus Müller und Moritz Korbmann auf den Rasen. Patrick Hanselmann brachte SV Morsbach in der 49. Minute in Front. Moritz Hofmann beseitigte mit seinen Toren (64./82.) die letzten Zweifel am Sieg des Gasts. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Daniel Ring, der das 4:0 aus Sicht der Gästelf perfekt machte (90.). Schlussendlich reklamierte SV Morsbach einen Sieg in der Fremde für sich und wies SGM FC Creglingen/SV Bieberehren in die Schranken.

DJK Bieringen - FC Creglingen

DJK Bieringen - FC Creglingen 1:0 (1:0)

Nichts zu holen gab es für den FC Creglingen bei der DJK-TSV Bieringen. Das Heimteam erfreute seine Fans mit einem 1:0. Gegen die DJK-TSV Bieringen setzte es für den FC Creglingen eine unnötige Pleite. Kai Holzinger brachte den FC Creglingen in der zehnten Minute ins Hintertreffen. Der Gast war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. René Zürn nahm mit der Einwechslung von Chris Bauer das Tempo raus, Nach der Rückkehr aus der Kabine fielen keine weiteren Tore; so reichte der DJK-TSV Bieringen der 1:0-Halbzeitstand für den dreifachen Punktgewinn.

SV Berlichingen/Jagsthausen - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren

SV Berlichingen/Jagsthausen - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 3:2 (2:2)
Torschützen SGM: 2x Enrico Wolfarth

Auf schwer bespielbaren Platz hatte in einer umkämpften Partie die Heimelf am Ende glücklich die Nase vorne. Der Siegtreffer der Heimelf viel im Gegenzug nach einer 100 prozentigen Einschussmöglichkeit der SGM. Sehr bitter für das junge gleichwertige Team der SGM Creglingen/Bieberehren. So Stand die SGM wie so oft in den letzten Spielen nach guter Partie wieder ohne Punkte da.

Reserve: SV Berlichingen/Jagsthausen - SGM Creglingen 2/Bieberehren 2:4 (2:2)
Torschützen SGM: 1x Pirashanth Tharmakulasingam, 3x Christian Mährle

FC Billingsbach - FC Creglingen

FC Billingsbach - FC Creglingen 0:5 (0:3)

Der FC Creglingen brannte am Sonntag in Billingsbach ein Fußball-Feuerwerk ab und gewann 5:0. An der Favoritenstellung ließ der FC Creglingen keine Zweifel aufkommen und trug gegen FC Billingsbach einen Sieg davon. Justus Gerlinger brachte FC Billingsbach in der 16. Minute ins Hintertreffen. In der 20. Minute brachte Peter Scheiderer das Netz für den FC Creglingen zum Zappeln. Das 3:0 für die Gäste stellte Gerlinger sicher. In der 34. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. FC Billingsbach ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung des FC Creglingen. Der FC Creglingen konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Team von Dietmar Fiedler. Tobias Vorherr ersetzte Andre Reinhard, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. In der Pause stellte FC Billingsbach personell um: Per Doppelwechsel kamen Felix Schlund und Maximilian Schneider auf den Platz und ersetzten Daniel Ley und Nico Kurzay. Florian Schwarz gelang ein Doppelpack (53./91.), mit dem er das Ergebnis auf 5:0 hochschraubte. Am Ende fuhr der FC Creglingen einen deutlichen Sieg ein.

SV Edelfingen - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren

SV Edelfingen - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 3:2 (1:2)
Torschützen SGM: (13') Enrico Wolfarth | (36') Tristan Englert

Beim Tabellendritten in Edelfingen gelang der gut spielenden SGM Creglingen 2/Bieberehren in der ersten Halbzeit eine verdiente 2:1 Führung. Nach der Pause erhöhte die Heimelf dann die Schlagzahl und erzielte in der 52. Minuten den Ausgleich. Lange konnten dann die Gäste das unentschieden verwalten. Erst in der 80. Minute gelang der Heimelf durch einen umstrittenen Foulelfmeter der 3:2 Siegtreffer. Am Ende standen die nie aufsteckenden Männer der SGM dann leider ohne Punktgewinn da.

Reserve: SV Edelfingen - SGM Creglingen 2/Bieberehren 7:2 (4:1)
Torschützen SGM: 2x Pirashanth Tharmakulasingam

FC Creglingen – SC Wiesenbach
FC Creglingen – SC Wiesenbach 2:1 (1:0)

Durch ein 2:1 holte sich der FC Creglingen zu Hause drei Punkte. Der Gast SC Wiesenbach hatte das Nachsehen. Hundertprozentig überzeugen konnte die Elf von Dietmar Fiedler dabei jedoch nicht.

Durch einen Elfmeter von Justus Gerlinger gelang den Gastgebern das Führungstor. Die Pausenführung des FC Creglingen fiel knapp aus. Martin Wörner schickte Maurice Werner aufs Feld. Jannik Keidel blieb in der Kabine. Cedric Werner, der von der Bank für Andre Stradinger kam, sollte für neue Impulse bei SC Wiesenbach sorgen (75.). Cedric Werner witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für das Schlusslicht ein (80.). Der FC Creglingen ging mit einem Elfmeter von Gerlinger in Führung (84.). Am Ende behielt der FC Creglingen gegen den SC Wiesenbach die Oberhand.

Der Erfolg brachte eine tabellarische Verbesserung mit sich. Der FC Creglingen liegt nun auf Platz sechs. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des FC Creglingen. Insgesamt erst fünfmal gelang es dem Gegner, den FC Creglingen zu überlisten. Mit dem Sieg knüpfte der FC Creglingen an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der FC Creglingen drei Siege und ein Remis für sich, während es nur eine Niederlage setzte.

SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2 – SGM SV Löffelstelzen \ VfB Bad Mergentheim
SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2 – SGM SV Löffelstelzen \ VfB Bad Mergentheim 1:0 (0:0)

Mit einer 0:1-Niederlage hat SGM SV Löffelstelzen \ VfB Bad Mergentheim auch das fünfte Saisonspiel verloren und somit einen klassischen Fehlstart hingelegt. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Torlos ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Jyob Mogos anstelle von Peter Müller für SGM SV Löffelstelzen \ VfB Bad Mergentheim auf. Bei SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2 kam Julian Treiblmair für Enrico Wolfarth ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (75.). Treiblmair brach für die Elf von Trainer Bernd Nast den Bann und markierte in der 77. Minute die Führung. Am Ende verbuchte SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2 gegen SGM SV Löffelstelzen \ VfB Bad Mergentheim einen Sieg.

Das Heimteam verließ mit dem Erfolg die Schlussposition der Kreisliga B3. Die SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2 fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein.