SC Wiesenbach - FC Creglingen

Erste Mannschaft: SC Wiesenbach - FC Creglingen 2:1 (1:1)

Für den FC Creglingen endete das Auswärtsspiel gegen den SC Wiesenbach erfolglos. Das Heimteam gewann 2:1. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Gleich zu Spielbeginn sorgte Simon Markert mit seinem Treffer für eine frühe Führung des FC Creglingen (3.). Für Simon Markert war der Einsatz nach sechs Minuten dann allerdings verletzungsbedingt vorbei. Für ihn wurde Lukas Reuther eingewechselt. In der 23. Minute erzielte Etienne Mandl das 1:1 für den SC Wiesenbach. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem gerechten Gleichstand in die Kabinen. Pechvogel des Tages war dann definitiv Alexander Kuhr, dessen Eigentor den FC Creglingen ins Hintertreffen brachte (79.), was bis zum Abpfiff Bestand haben sollte. Der Trainer des SC Wiesenbach nahm mit mehreren Auswechslung nun das Tempo raus. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 2:1 zugunsten des SC Wiesenbach.

FC Billingsbach - SGM Creglingen 2/Bieberehren

Zweite Mannschaft: FC Billingsbach - SGM Creglingen 2/Bieberehren 2:0

Erfolglos ging der Auswärtstermin von SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren beim Tabellenführer FC Billingsbach über die Bühne. SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren verlor das Match mit 0:2. Als Favorit rein – als Sieger raus. Der FC Billingsbach hat alle Erwartungen erfüllt. In der 23. Minute verwandelte Daniel Ley einen Elfmeter zum 1:0 für den Ligaprimus. Nikolas Brümmer schoss für die Elf von Coach Christian Schneider in der 25. Minute das zweite Tor. Nach nur 29 Minuten verließ Johannes Gröber von Heimteam das Feld, Marco Häberlein kam in die Partie. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Den Grundstein für den Sieg über SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren legte FC Billingsbach bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Reserve: FC Billingsbach - SGM Creglingen 2/Bieberehren 5:1 (3:1)
Torschütze SGM: Jonathan Lang

Einen klaren Sieger gab es in der Partie von FC Billingsbach gegen die SGM.

FC Creglingen – SV Harthausen

Erste Mannschaft: FC Creglingen – SV Harthausen 3:2 (1:2)

Der FC Creglingen und der SV Harthausen lieferten sich vor toller Zuschauerkulisse ein spannendes Spiel, das glücklich 3:2 für die Heimelf endete. Der SV Harthausen war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung aber ein hartes Stück Arbeit für die Heimelf. Florian Schwarz brachte den Gast in der achten Minute ins Hintertreffen. Johannes Heidinger schockte den FC Creglingen und drehte die Partie mit seinem Doppelpack für den SV Harthausen (26./38.). Der SV Harthausen nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der 49. Minute war Schwarz mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Mit dem 3:2 sicherte Florian Schwarz dem FC Creglingen nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen dritten Tagestreffer (78.). Unter dem Strich verbuchte der FC Creglingen gegen den SV Harthausen einen schmeichelhaften 3:2-Sieg, in der zweiten Halbzeit hatten die kampfstarken Gäste mit 2 Lattentreffern viel Pech. Faxit das Spiel hätte auch zu Gunsten der Gäste laufen können. Der FC Creglingen behauptet nach dem Erfolg über den SV Harthausen den dritten Tabellenplatz. Offensiv sticht der FC Creglingen in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 28 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Mit dem Sieg knüpfte das Team von Coach Markus Schweizer an die bisherigen Saisonerfolge an.

SGM Creglingen 2/Bieberehren - SV Berlichingen/Jagsthausen

Zweite Mannschaft: SGM Creglingen 2/Bieberehren - SV Berlichingen/Jagsthausen 0:2 (0:2)

Nach zuletzt aufsteigender Form der Heimelf gab es am Sonntag leider gegen die Gäste aus Berlichingen in einer doch schwachen Partie einen Dämpfer. Den Gästen gelang bereits in der 3. Minute die 1.0 Führung danach plätscherte das Spiel so dahin ohne zwingende Chancen beider Teams. Kurz vor der Halbzeit kamen die Gäste dann zu Ihren zweiten Treffer der auch gleichzeitig den Endstand bedeutete. Die nicht aufsteckende Heimelf versuchte zwar in der zweiten Halbzeit durch viel Laufbereitschaft das Spiel zu drehen kam aber aufgrund von Abschlussschwächen zu nichts Zählbaren. So blieb es am Ende wieder mal bei einer unnötigen Niederlage für die SGM.

Reserve: SGM Creglingen 2/Bieberehren - SV Berlichingen/Jagsthausen 3:0 (0:0)
Torschützen SGM: 2 x Lukas Reuther, Julian Treiblmair

Einen verdienten Heimsieg gab es für die junge SGM-Reservetruppe gegen die Gäste aus Berlichingen.

DJK Bieringen - FC Creglingen

Erste Mannschaft: DJK Bieringen - FC Creglingen 1:4 (0:1)

Der FC Creglingen kam gegen die DJK-TSV Bieringen zu einem klaren 4:1-Erfolg. Der FCC erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Nico Englert traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Ein Tor auf Seiten der Elf von Coach Markus Schweizer machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Tom Stirmlinger erhöhte für den FC Creglingen auf 2:0 (53.). Marvin Mark, der von der Bank für Thomas Walz kam, sollte für neue Impulse bei der DJK-TSV Bieringen sorgen (62.). Für das 3:0 des FC Creglingen sorgte Alexander Kuhr, der in Minute 83 zur Stelle war. Justus Gerlinger baute den Vorsprung des FC Creglingen in der 84. Minute aus. Die DJK-TSV Bieringen kam kurz vor dem Ende durch Mark zum Ehrentreffer (87.). Am Ende schlug der FC Creglingen die Gastgeber auswärts.
Die Angriffsreihe des FC Creglingen lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 25 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Der FC Creglingen setzte sich mit diesem Sieg von der DJK-TSV Bieringen ab und nimmt nun mit 18 Punkten den dritten Rang ein, während die DJK-TSV Bieringen weiterhin 13 Zähler auf dem Konto hat und den neunten Tabellenplatz einnimmt. Mit insgesamt 18 Zählern befindet sich der FC Creglingen voll in der Spur.

TSV Schrozberg - SGM Creglingen 2/Bieberehren

Zweite Mannschaft: TSV Schrozberg - SGM Creglingen 2/Bieberehren 1:1 (0:1)

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte TSV Schrozberg gegen SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren kein Kapital schlagen und kam nur zu einem 1:1-Unentschieden. Für das 1:0 von SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren zeichnete Timo Kellermann verantwortlich (20.). TSV Schrozberg war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Zum Seitenwechsel ersetzte Enrico Wolfarth von SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren seinen Teamkameraden Fabian Strobel. Timo Marschick von TSV Schrozberg nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Florian Pflüger blieb in der Kabine, für ihn kam Florian Bauer. In der 51. Minute erzielte Bauer das 1:1 für die Gastgeber. Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich TSV Schrozberg und SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren die Punkte teilten. Durch den Teilerfolg verbesserte sich TSV Schrozberg im Klassement auf Platz vier. Trotz eines gewonnenen Punktes fiel SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren in der Tabelle auf Platz zwölf. Der Angriff ist bei Gast die Problemzone. Nur zwölf Treffer erzielte das Team von Trainer Dietmar Fiedler bislang.

Reserve: TSV Schrozberg - SGM Creglingen 2/Bieberehren 0:0

FC Creglingen – SV Sindelbachtal

Erste Mannschaft: FC Creglingen – SV Sindelbachtal 4:0 (0:0)

An der Favoritenstellung ließ der FC Creglingen keine Zweifel aufkommen und trug gegen SV Sindelbachtal einen Sieg davon. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Anstelle von Andre Reinhard war nach Wiederbeginn Dennis Dittrich für den FC Creglingen im Spiel. Dittrich schoss in der 65. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für die Heimmannschaft. Für das 2:0 des Teams von Coach Markus Schweizer zeichnete Justus Gerlinger verantwortlich (68.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Nico Englert, als er das 3:0 für den FC Creglingen besorgte (73.). Das 4:0 für den FC Creglingen stellte Gerlinger sicher. In der 78. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Letztlich kam der FC Creglingen gegen SV Sindelbachtal zu einem verdienten 4:0-Sieg. Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FC Creglingen in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Vier Siege, drei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des FC Creglingen bei. Der FC Creglingen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler.

SGM Creglingen 2/Bieberehren – SG Sindringen/Ernsbach II

Zweite Mannschaft: SGM Creglingen 2/Bieberehren – SG Sindringen/Ernsbach II 3:0 (2:0)

Die SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren erreichte einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen SG Sindringen/Ernsbach 2. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Fabian Strobel für das Heimteam zur Führung (44.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Daniel Kittel mit dem 2:0 für das Team von Dietmar Fiedler zur Stelle (45.). Enrico Wolfarth besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren (71.). Nach abgeklärter Leistung blickte SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren auf einen klaren Heimerfolg über SG Sindringen/Ernsbach 2. Die SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren machte im Klassement Boden gut und steht nun auf Rang elf. SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, zwei Unentschieden und fünf Pleiten.

TV Niederstetten - FC Creglingen

Erste Mannschaft: TV Niederstetten - FC Creglingen 1:0 (1:0)

Beim Derby in Niederstetten gab es am Freitagabend vor guter Zuschauerkulisse leider keine Punkte für den FC aus Creglingen. In einer starken ersten Halbzeit versäumte es der FCC die vorhandenen Torchancen in Tore zu verwandeln. Nach einen ehr unscheinbaren Freistoß erzielte dann doch etwas überraschend die Heimelf aus dem Gewühl heraus den Siegtreffer. In der zweiten Halbzeit bäumte sich der FC Creglingen zwar auf kam aber kaum mehr zu klaren Torchancen. Die Heimelf brachte das knappe Ergebnis dann ohne größere Probleme über die Zeit.

FV Künzelsau II - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren

Zweite Mannschaft: FV Künzelsau II - SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren 2:3 (1:0)

Der FV Künzelsau 2 und SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Die Ausgangslage sprach für SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Tobias Christian Morariu brachte FV Künzelsau 2 in der 28. Minute nach vorn. Zur Pause wusste das Schlusslicht eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der Pause stellte Trainer Dietmar Fiedler um und schickte in einem Doppelwechsel Christian Mährle und Enrico Wolfarth für Moritz Weid und Moritz Korbmann auf den Rasen. Zum Seitenwechsel ersetzte Kevin Unrath von FV Künzelsau 2 seinen Teamkameraden Dustin Popp. Das 1:1 von SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren bejubelte Mährle (50.). Der Treffer zum 2:1 sicherte FV Künzelsau 2 nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Morariu in diesem Spiel (64.). Jonas Weid versenkte den Ball in der 88. Minute im Netz des Gastgebers. Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Wolfarth noch einen Treffer parat hatte (90.). Am Ende schlug SGM FC Creglingen 2/SV Bieberehren den FV Künzelsau 2 auswärts.